Spar-Tipps

Geld sparen im Haushalt

Tipp 1 – Mit Flugblättern einkaufen

Werbung schafft oft nicht einmal den Weg bis in die Wohnung, da sie gleich beim Briefkasten entsorgt wird. Gerade in Zeiten ständiger Preissteigerungen solltest du dir die Aktionen jedoch sehr genau ansehen und gezielter einkaufen. Schließ dich eventuell mit Nachbarn zusammen, so könnt ihr oft lukrative Gemeinschaftsrabatte lukrieren.

Tipp 2 – Öfter, dafür weniger kaufen

Viele Lebensmittel landen ungeöffnet im Müll – damit wirfst du zugleich auch Geld weg. Durch bessere Planung bzw. bedarfsorientiertes Einkaufen kannst du die Menge der verdorbenen Lebensmittel reduzieren und gibst in Summe weniger aus.

Tipp 3 – Hausmittelchen

Chemische Reiniger sind teuer und schaden zudem auch oft noch der Umwelt. Du kannst daher zum Putzen deiner Fenster und des Badezimmers verdünnten Apfelessig verwenden. Der ist billiger, sehr wirkungsvoll bei Kalkablagerungen und zudem noch Natur pur. Fettverschmutzte Gefäße kannst du mit Sodawasser und eventuell Schmierseife reinigen. Flecken an Gläser lassen sich mit Salz (link zu unserer Salz seite), verschmutzte Rohre kannst du mit einer starken Salzwasserlösung reinigen. Und für Gartenbesitzer zahlt es sich auch aus, einen Komposthaufen anzulegen, da du so jederzeit natürlichen Dünger zur Verfügung hast. Regentonnen helfen dabei, Wasser zu sparen.

Tipp 4 – Gemeinsam statt einsam

Viele Familien besitzen mehrere Autos. Wenn es sich mit dem Tagesablauf irgendwie vereinbaren lässt, sollten Fahrgemeinschaften gebildet werden, damit nur ein Auto gebraucht wird. Auch Arbeitskollegen aus der Umgebung eignen sich zum Bilden einer Fahrgemeinschaft. So sparst du Benzin, dein Geldbeutel freut sich.

Tipp 5 – Geschenke

Alle paar Wochen feiert jemand aus dem Kreis Ihrer Lieben Geburtstag. Hier immer Geschenke zu kaufen, kommt mit der Zeit teuer. Kaufen Sie das ganze Jahr hindurch Schnäppchen die sich als Geschenke eignen. Somit haben Sie auch immer etwas griffbreit daheim und ersparen sich zusätzlichen Einkaufsstreß. Eine andere Möglichkeit wäre in Form von Gutscheine eine gemeinsame Zeit zu verschenken. Das kommt erfahrungsgemäß im Familienkreis und nahen Freundeskreis immer sehr gut an.

Tipp 6 – Wasser sparen

Wasser ist ein großer Kostenblock im Haushalt. Es sollten daher regelmäßig Wasserhähne auf ihre Dichtheit überprüfen werden. Auch Duschen anstelle Vollbäder ist eine gute Alternative. Natürlich sollte die Duschzeit auch begrenzt sein.

 

Tipp 7 – Strom sparen

Im Haushalt sollten energiesparende Geräte und Energiesparlampen verwende werden. Auch sind Standby-Geräte oder oft brennende Lampen wahre Stromfresser. Ein Verteilerstecker mitEin-/Aus-Schalter hilft hier, pauschal Geräte von der Stromversorgung zu trennen, wenn man die Wohnung verlässt. Ein wahres Hilfsmittel sind Funksteckdosen, diese sind in jedem Elektronik- oder Baumarkt erhältlich. (link zu Stromanbietervergleich z.B. durchblicker.at)

 

Tipp 8 – Ökonomisch Geschirr spülen

Geschirrspüler helfen dabei, Wasser zu sparen – allerdings nur, wenn das Geschirr ordentlich geschlichtet und die Maschine voll gefüllt ist. Halbleere Spülgänge sind auf jedenfall zu vermeiden. Die Reinigungstabs für Geschirrspüler können ohneweiters halbiert werden. Das Geschirr wird durchaus auch mit einer halben Tablette sehr sauber. (link zu ökomischen stromsparenden Geschirrspüler und Tabs)

 

Tipp 9 – Haushaltsbuch führen

Eine Übersicht über Ihre Einnahmen und Ausgaben hilft dabei, besser zu kalkulieren und deine Ihre Finanzen im Griff zu haben. So erkennen Sie schnell, wo große Kostenpositionen sind und wo gespart werden kann.

 

Tipp 10 – Wiederverwendung

Gerade bei Kinder sind die Ausgaben naturgemäß eher hoch: ständig neue Kleidung, neue Spielsachen und Schulsachen. Hören Sie Sich dich einfach einmal im Bekanntenkreis um, wer von seinen mittlerweile größer gewordenen Kindern Dinge „vererben“ kann – so spart man jede Menge Geld. Es ist auch möglich ein Tauschgeschäft anzubieten. Dann ist jeder damit zufrieden.

 

Tipp 11 – Eigenmarke

Der Einzelhandel bietet sehr viele Eigenmarken an. Dies ist eine günstige Alternative zum Markenprodukt. Viele Eigenmarken werden in den Produktionsstätten der Markenprodukte hergestellt, daher sollte man sich nicht scheuen auf Eigenmarke zu greifen. Entscheidet man sich für die Eigenmarken kann man jede Menge Geld sparen.

Auch beim Discounter kauft man wesentlich günstiger ein und kann dabei einiges an Haushaltsgeld sparen. Ein Vergleich lohnt sich!